Wendepunkt-Archiv

Wendepunkt #41

vedra archiv wendepunkt-41 juni-2018

Titelthema: Schnittberatung & -Dramaturgie. Beiträge von Gesa Marten (VeDRA) und Kyra Scheurer (VeDRA) über Supervision in der Filmmontage.
Dramaturg in Aktion: Frank Raki (VeDRA) über die innere Verhaftung des Autors mit seinem Stoff.
Point Of View: Michael Füting (VeDRA) über verdeckte und offene Adaptionen.
Expanded Viewing: Alfred Behrens (VeDRA) über den algerischen Film „En attendant les hirondelles“.
First Look: Marie Ohl (VeDRA) hat „Wie haben sie das gemacht? Aufzeichnungen zu Frauen und Filmen“ gelesen.
Buchvorstellung: Dr. Markus Hedrich (VeDRA) stellt „Wie man überraschend gute Drehbücher schreibt“ vor.
Neben vielen weiteren Artikeln enthält WENDEPUNKT außerdem Festival-Checks zu Achtung Berlin! und Séries Mania, die Kolumne Spiel / Film, den VeDRA-Fragebogen, dieses Mal geschickt an Andreas Utta, Berichte aus dem Vereinsheim und vieles mehr.

Wendepunkt #40

vedra archiv wendepunkt-40 februar-2018

Titelthema: Stilfragen. Ines Häufler (VeDRA) über Drehbuchstile und Dr. Eva-Maria Fahmüller (VeDRA) über Realismus und Fernsehen.
Point of view: Fliehen und hoffen - Arno Stallmann (VeDRA) über Täter und die Identifizierung mit ihnen.
Trends: Christine Pepersack (VeDRA) über die Provinz als tragendes dramaturgisches Element.
Dramaturgisches Lexikon: Bartosz Werner (VeDRA) und Christian Mertens (VeDRA) über die Macht der Fiktion.
Dramaturgin in Aktion: Marie Ohl (VeDRA) gibt Einblicke in das Mentoringprogramm INTO THE WILD.
Web-Check: Jonas Ulrich (VeDRA) darüber, wie der Jugendkanal FUNK das Finanzierungsproblem von deutschen Webserien löst.
Neben vielen weiteren Artikeln enthält WENDEPUNKT außerdem ein Interview mit Pilar Alessandra, Story Consultant aus Los Angeles, die Kolumne Spiel / Film von Lukas Wosnitza (VeDRA), den VeDRA-Fragebogen, dieses Mal geschickt an Frank Raki, Berichte aus dem Vereinsheim und vieles mehr.

Wendepunkt #39

vedra archiv wendepunkt-39 oktober-2017

Themenschwerpunkt: Innovation vs. Imitation: Roman Klink (VeDRA) über Erneuerung zwischen Behauptung und Realität.
Dramaturg in Aktion: Roland Zag (VeDRA) über das neue Erzählen des Kollektiven – Systemisches Erzählen (Teil III).
Festival-Check: Lutz-Henning Wegner (VeDRA) und Sven Severin waren beim Krimi-Festival Tatort Eifel.
Dramaturgisches Lexikon: Jürgen Kästner (VeDRA) zur Dramaturgie des narrativen Werbefilms.
Web-Check: 10 cineastische Empfehlungen: Daniel Bickermann unternimmt virtuelle Streifzüge durch die Filmkunst.
Point of view: Michael Füting (VeDRA) zu der Frage, wem der Dramaturg verpflichtet ist.
Neben vielen weiteren Artikeln enthält WENDEPUNKT außerdem den VeDRA-Fragebogen, dieses Mal geschickt an Lena Filthuth, Berichte aus dem Vereinsheim und vieles mehr.

Wendepunkt #38

vedra archiv wendepunkt-38 juni-2017

15 Jahre VeDRA: Drei VeDRA-Vorsitzende (Dr. Eva-Maria Fahmüller, Roland Zag und Dr. Rüdiger Hillmer) im Interview zum Verbandsjubiläum.
Seriendramaturgie I: Das Fernsehen stirbt! Oder lebt es doch noch? Oliver Schütte (VeDRA) über die ersten deutschen Eigenproduktionen bei Streaming-Anbietern.
Seriendramaturgie II: Christine Pepersack (VeDRA) über Zuschauermanipulation durch wechselnde Erzählperspektiven.
Dramaturgisches Lexikon: Christian Mertens und Bartosz Werner (VeDRA) über die "Liebe auf den ersten Blick".
Konferenz-Check: Birgit Wittemann (VeDRA) über ihre Eindrücke vom PAN-Branchentreffen der Phantastik
Web-Check: Dr. Markus Hedrich (VeDRA) zu Ben Blackers Audio-Podcast "The Writers Panel".
Neben vielen weiteren Artikeln enthält WENDEPUNKT außerdem die Kolumne Spiel / Film von Lukas Wosnitza (VeDRA) und vieles mehr.

Wendepunkt #37

vedra archiv wendepunkt-37 februar-2017

Themenschwerpunkt: Virtual Reality – Erzählen in 360°. Roman Klink (VeDRA) und Prof. Egbert van Wyngaarden (VeDRA) mit Beiträgen zu Dramaturgie in virtuellen Welten.
Dramaturg in Aktion: Roland Zag (VeDRA) über die neue Dramaturgie der Systeme: Das neue Erzählen des Kollektiven.
FilmStoffEntwicklung 2016: Jörg Michael Semsch (VeDRA), Birgit Wittemann (VeDRA), Jenny Alten (VeDRA) und Nina Trobisch mit Nachlesen zu „FilmStoffEntwicklung 2016“.
Web-Check: Jonas Ulrich (VeDRA) erklärt, warum mit YouTube-Serien nicht viel Geld zu machen ist.
Web-Check II: Inside the Writers‘ Room: Dr. Markus Hedrich (VeDRA) über den Podcast „Children of Tendu“.
Neben vielen weiteren Artikeln enthält WENDEPUNKT außerdem den VeDRA-Fragebogen, diesmal gerichtet an das VeDRA-Mitglied Bartosz Werner, Berichte aus dem VeDRA-Vereinsheim und vieles mehr.

Wendepunkt #36

vedra archiv wendepunkt-36 november-2016

Titelthema: "FilmStoffEntwicklung 2016" – Alles zum 7. "Tag der Dramaturgie" am 5.11. in den Berliner Reinhardtstraßenhöfen.
Transmedial Total: Prof. Egbert van Wyngaarden (VeDRA) erläutert, wie Nutzerorientierung helfen kann die Zuschauer zu erreichen.
Workshop: WENDEPUNKT-Redakteurin Katrin Merkel (VeDRA) berichtet vom Keith Cunningham/Tom Schlesinger-Workshop "The Heroine’s Journey".
Dramaturg in Aktion: Markus Patrick Rehberg (VeDRA) über sieben thematische Entwicklungsstufen in Filmklassikern.
Konferenz-Check: Lukas Wosnitza (VeDRA) und Lutz-Henning Wegner (VeDRA) waren auf der "WebVideoCon 2016".
Neben vielen weiteren Artikeln enthält WENDEPUNKT außerdem den VeDRA-Fragebogen, diesmal gerichtet an das VeDRA-Vorstandsmitglied Kyra Scheurer, Berichte aus dem VeDRA-Vereinsheim und vieles mehr.

Wendepunkt #35

vedra archiv wendepunkt-35 juni-2016

Titelthema: Figuren und Geschichten erkennen – Arno Stallmann (VeDRA) über Wahrnehmung und Sensibilität: Wie wir und unsere Figuren erkennen.
Last Look: Kyra Scheurer (VeDRA) hat die zehnte – und vielleicht letzte – Ausgabe des Film- und Drehbuchalmanachs „Scenario“ gelesen.
Transmedial Total: Prof. Egbert van Wyngaarden (VeDRA) über Hochkantdramaturgie und die Frage, ob Smartphones und Tablets die Filmsprache erweitern können.
Interview: Dr. Markus Hedrich (VeDRA) im Gespräch mit Story Consultant John Truby.
Festival-Check: Cannes 2016 – Roman Klink (VeDRA) beschreibt selbstreferentielle Tendenzen in der deutschen Filmbranche.
Serientäter: Christian Junklewitz berichtet vom großen Serien-Summit 2016 in Köln.
Neben vielen weiteren Artikeln enthält WENDEPUNKT außerdem den VeDRA-Fragebogen, diesmal gerichtet an die VeDRA-Vorsitzende Dr. Eva-Maria Fahmüller, die Kolumne „Spiel/Film“ von Lukas Wosnitza (VeDRA), einen Beitrag über die „Weekendwriting Challenge“ von Ines Häufler (VeDRA) und vieles mehr.

Wendepunkt #34

abbildung titel wendepunkt nr. 34 - febr. 2016

Titelthema: Heldenreise auf dem Prüfstand – Roland Zag (VeDRA) über die Krise eines filmischen Paradigmas und mögliche Konsequenzen
First Look: Jürgen Kästner (VeDRA) hat „Walter White und Co. – Die neuen Heldenfiguren in amerikanischen Fernsehserien“ gelesen.
Dramaturgin in Aktion: Sandra Ehlermanns (VeDRA) Fragen an eine Szene: Woran kann es liegen, dass eine Szene nicht „funktioniert“?
Seminar-Check: Norbert Maass (VeDRA) über John Trubys dreitägige Master Class in Berlin
Interview: Dr. Markus Hedrich (VeDRA) im Gespräch mit Hollywood-Autor William C. Martell
Neben vielen weiteren Artikeln enthält WENDEPUNKT außerdem den VeDRA-Fragebogen, diesmal gerichtet an das Mitglied Prof. Alfred Behrens, einen Blick auf 30 Jahre „Lindenstraße“, den dritten Teil der Serie „Drehbuch-Alchimie“ und vieles mehr.
 

Wendepunkt #33

vedra archiv wendepunkt-33 oktober-2015

Serientäter: The Walking „Genre“: Sascha N. Mürl (VeDRA) erklärt, warum auch bei Zombies nicht immer alles so ist, wie es scheint.
Point of view: Dr. Markus Hedrich über erhabene Filmmomente – und wie man sie schreiberisch konzipiert.
Auszug aus dem neuen eEssay „Geniale Psychopathen, labile Kommissare“ von Dr. Eva-Maria Fahmüller (VeDRA).
First Look: Roland Zag (VeDRA) hat Marietheres Wagners „Prinzip Hollywood: Wie Dramaturgie unser Denken bestimmt“ gelesen.
Tagungsbericht: Till Kadritzke über „Wir können auch anders!“, die VeDRA/VDD-Tagung im Rahmen der Cologne Conference.
Neben vielen weiteren Artikeln enthält WENDEPUNKT außerdem den VeDRA-Fragebogen, diesmal gerichtet an das Mitglied Dr. Rüdiger Hillmer, Berichte vom Krimi-Festival Tatort Eifel und vom Filmfestival Toronto, die Kolumne „Spiel/Film 11.0“ von Lukas Wosnitza (VeDRA) und vieles mehr.

Wendepunkt #32

vedra archiv wendepunkt-32 juni-2015

Titelthema - Die Alchemie des Drehbuchs:  Markus Patrick Rehberg über die »sieben hermetischen Gesetze« und ihre Relevanz für die Filmdramaturgie.
Transmedial Total: Prof. Egbert van Wyngaarden (VeDRA) über das französische Crossmedia-Projekt »Generation quoi«.
Im Interview: Susann Rauhaus (VeDRA) spricht mit Prof. Jens Becker über das Stoffentwicklungsmodell Enneagramm.
Serientäter: Jürgen Kästner (VeDRA) über postmodernes Spiel in »Phineas und Ferb«.
Der Pixar-Touch: Dr. Markus Hedrich über die Dramaturgie der Pixar-Filme und Lukas Wosnitza (VeDRA) über das Buch »Die Kreativitäts-AG« von Ed Catmull und Amy Wallace.
Festival-Check: Roman Klink (VeDRA) berichtet von der Côte d’Azur.
Neben vielen weiteren Artikeln enthält WENDEPUNKT außerdem den VeDRA-Fragebogen, diesmal gerichtet an das Mitglied Evi Goldbrunner und einen Beitrag von RA Anne Ohlen und Mag. Ref. jur. Julia Hugendubel zum Thema »Vertragstypen für Dramaturgen«.

Seiten

RSS - Wendepunkt-Archiv abonnieren